×

Warnung

JFtp::login: Unable to login
JFTP: :mkdir: Unerwartete Antwort
JFTP: :chmod: Unerwartete Antwort
JFTP: :write: Passiver Modus kann nicht genutzt werden

Warning: file_get_contents(/item_category): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w00e2b4b/2013/administrator/components/com_zoo/helpers/cache.php on line 177
0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)

Kachelöfen

Was ist ein Kachelofen?

Kachelöfen – die Klassiker

Es gibt verschiedene Arten von Kaminöfen und eine davon sind die so genannten Kachel-Öfen. Diese Art von Öfen gibt es schon über viele Jahrhunderte hinweg. Sie sind nach wie vor sehr beliebt und immer noch bewährt als wertvolle Wärmequelle. Früher waren die Türen an den Öfen sehr klein, was sich bis heute deutlich geändert hat. Heute gibt es einige neue Modelle, die über eine große Scheibe verfügen. Durch diese ist eine freie Sicht auf lodernde Flammen gewährleistet.

Verschiedene Ausführungen, Farben und Verkleidungen

Klassischer Kachelofen © Marina Lohrbach - Fotolia.comWenn von Kachelöfen die Rede ist denken viele Menschen an frühe Zeiten ihrer Kindheit zurück. Die Geräte stehen oft für altmodische Traditionen und eher weniger für eine moderne Wohnungseinrichtung. Ein moderner Ofen dieser Art allerdings kann durch sein Aussehen mit viel Stil bestechen. Es gibt mittlerweile sehr viele Ausführungen mit verschiedenen Verkleidungen aus unterschiedlichen Materialien. Es dürfte wohl jeder einen Ofen finden, der zur eigenen Einrichtung passt.

Dabei gibt es auch einige der Öfen, die noch nach traditionellem Design gefertigt wurden. Die Speichermasse ist bei diesen Modellen größer und ansonsten weisen sie keine Nachteile hinsichtlich der Qualität oder Wärmeleistung im Vergleich mit neuen Modellen auf. Es spielt keine Rolle, für welches Modell Sie sich entscheiden, denn die Farbe, Form und auch Größe lassen sich nach dem eigenen Geschmack anpassen.

Wer über ausreichend Fachwissen und Material verfügt, kann sich seinen Ofen auch selbst bauen. Kombiniert mit einem Herd ist der Ofen noch sinnvoller und mitunter lässt sich dann sogar eine Sitzbank mit integrieren. So lassen sich romantische Stunden zu zweit mit einem Glas Wein verbringen.

Für die Verkleidung werden Kacheln verwendet und heute sind dazu Materialien wie Speckstein, Sandstein oder Granit sehr beliebt. Somit kann eine längere Speicherung der Wärme fast schon garantiert werden. Verputzte Fläche sind eine tolle Alternative. Die Wärme kann bis zu 24 Stunden gespeichert werden. Es kann so sehr effektiv geheizt werden. Der Ofen strahlt eine sehr angenehme Wärme ab, die nicht mit der einer Heizung verglichen werden kann.

Brennstoffe für Kachelöfen

Als Brennstoff für Kachel-Öfen dienen in der Regel Kaminholz und auch Briketts. Als Anzünder eignen sich Kohleanzünder oder eine Zeitung, die entsprechend im Feuerraum platziert werden. Kleinere Holzstücke lassen sich ebenfalls sehr gut nutzen. Die Drosselklappe sollte zum Anheizen immer komplett geöffnet sein. Erst wenn das Holz sehr gut brennt, können Briketts und größere Scheite nachgelegt werden. Wenn die Abbrandphase erst einmal abgeschlossen ist, so kann die Drosselklappe auch zum Teil oder komplett geschlossen werden.

Öfen dieser Art verfügen über eine sehr lange Lebensdauer und sind zugleich sehr wertbeständig. Es kann energiebewusst geheizt werden und die Brennstoffe, die zum Einsatz kommen, sind unvergänglich. Der Ofen muss auch auf keinen Fall alle paar Jahre schon repariert werden. Die Investition ist also auf alle Fälle kostengünstig. Vor allem aber lässt sich ein Ofen dieser Art sehr vielfältig in einer Wohnung einsetzen.

No tweets found.
  © Kaminpreis.de - Das Info-Portal rund um Kamin, Kaminofen, Schornsteine, Brennstoffe und mehr. 
Markennamen und Warenzeichen auf dieser Webseite sind Eigentum der jeweiligen Rechteinhaber und werden nur zu Informationszwecken verwendet.